Zu Cool für Internet Explorer

Wehrmachtslok WR 200 B 14 Mittwoch, 29.07.2009

Die Rangierlokomotiven des Typs WR 200 B 14 entstanden Ende der 1930er Jahre im Auftrag der deutschen Wehrmacht. Bis 1943 wurden von BMAG, KHD, Jung und Gmeinder insgesamt 129 Maschinen gebaut. Wie auch alle anderen Maschinen der WR-Typenreihe waren sie nicht im Bestand der Deutschen Reichsbahn. (mehr …)

Wehrmachtslok WR 550 D 14 Dienstag, 28.07.2009

Wie schon ihre drei- und zweiachsigen Schwestern, WR 360 C 14 und WR 200 B 14, war die vierachsige WR 550 D 14 ein Ergebnis des wohl ehrgeizigsten Baumusterprogrammes für Diesellokomotiven in Deutschland. 1941 konnte von BMAG, 1942 von KHD und O&K jeweils ein Muster fertiggestellt werden. Kriegsbedingt wurde jedoch darauf verzichtet, weitere Maschinen dieses Typs zu bauen. Die 22 bereits vorliegenden Bestellungen wurden allesamt annulliert. (mehr …)

Tenderlok BR 89 Donnerstag, 30.08.2007


Die Lokomotiven der Gattung T3 der Preußischen Staatseisenbahnen waren laufachslose, dreifach gekuppelte Tenderlokomotiven. Es waren mithin die ersten Lokomotiven, die nach den so genannten Normalien gebaut wurden. Die ersten Exemplare lieferte Henschel im Jahr 1882. (mehr …)

Wehrmachtslok WR 360 C 14 (KML 1) Samstag, 18.08.2007

Die Diesellokomotiven des Typs WR 360 C 14 entstanden ab 1937 als Mehrzwecklokomotiven für die deutsche Wehrmacht. Insgesamt 245 Maschinen wurden bis Kriegsende von BMAG, O&K, KHD, Henschel, Jung, Krupp und DWK gebaut. (mehr …)