Zu Cool für Internet Explorer

Güterzuglok BR 42 (KDL 2) Montag, 22.12.2014

title42Die ersten Entwürfe zur zweiten Kriegsdampflok reichen auf das Jahr 1941 zurück, als eine auf h2 geänderte Reihe 44 mit 18 t Achslast zur Diskussion stand. Nach langwierigen Vorarbeiten entschied man sich für eine der Reihe 52 sehr ähnliche, jedoch schwerere Bauart. Sie sollte 1600 t in der Ebene mit 60 km/h und auf 7 Promille Steigung noch mit 20 km/h befördern können. Dementsprechend war die BR 42 hauptsächlich für den Betrieb in Polen, dem Altreich und Österreich vorgesehen.
(mehr …)

Tenderlok BR 64 Montag, 25.11.2013


Die Maschinen der Baureihe 64 wurden ab 1928 bei der Deutschen Reichsbahn als Personenzugtenderlokomotiven für Nebenbahnen mit 15 Tonnen Achslast in Dienst gestellt. Technisch war dieses Muster mit den BR 24 und 86 weitgehend baugleich, und so ließen sich viele Baugruppen untereinander austauschen. Bis 1940 wurden insgesamt 520 dieser vom Volksmund Bubikopf genannten Maschinen von nahezu allen deutschen Lokomotivherstellern hergestellt. In der Regel besaßen die Maschinen Bissel-Laufgestelle, nur die letzten 10 Exemplare wurden noch mit Krauss-Helmholtz-Lenkgestellen ausgerüstet. (mehr …)

Güterzuglok BR 52 (KDL 1) Dienstag, 1.01.2013


Die Dampfokomotiven der Baureihe 52 sind zweifellos die bekanntesten Kriegslokomotiven überhaupt. Ab 1942 wurden etwa 7.000 Stück von verschiedenen Herstellern gebaut. Insgesamt war der Bau von 15.000 Maschinen geplant. Mit den Maschinen dieser Baureihe sollte der stark gestiegene Lokomotivbedarf unter Kriegsbedingungen gedeckt werden. Die deutsche Einheitslokomotive der BR 50, von der die BR 52 abgeleitet wurde, hatte sich insbesondere wegen der zu erwartenden Verluste für eine Großserienproduktion als zu aufwändig und teuer erwiesen.
(mehr …)

Mehrzwecklok BR 55 Dienstag, 27.12.2011

Die von 1913 bis 1921 gebauten Maschinen vom Typ G 8.1 waren die am häufigsten gebauten Länderbahnlokomotiven und hinter der ab 1942 gebauten Baureihe 52 die zweithäufigst gebauten Lokomotiven überhaupt in Deutschland. (mehr …)

Mehrzwecklok 040D der SNCF Donnerstag, 28.01.2010

Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs gelangten mehrere hundert preuß. G 8.1 im Rahmen der deutschen Reparationsleistungen nach Nordfrankreich. Dort wurden die Lokomotiven als 040 D eingegliedert und leisteten zum Teil bis in die 1970er Jahre tapfer ihren Dienst. Beim Lokpersonal waren die robusten Maschinen sehr beliebt. (mehr …)