Zu Cool für Internet Explorer

Vorort-Mehrfamilienhaus Sonntag, 10.10.2010

Dieses Modell ist in „Il-2 Sturmovik: Cliffs Of Dover“ enthalten.
ReihenhausTitel
Im April 2007 erhielt ich von Zorin Zeichnungen für die Außenansicht dieses wunderschönen 4-Familien-Hauses. Mehrere Häuser, die um 1926 nach diesen Plänen errichtet wurden, stehen noch heute in Düsseldorf am Grenzgraben.

Der Hauptskin hat eine Größe von 1024×512 Pixeln. Das Modell besteht aus etwa 1.600 Dreiecken. (mehr …)

Amtsgerichtsgebäude Freitag, 9.04.2010

Dieses Modell ist in „Il-2 Sturmovik: Cliffs Of Dover“ enthalten.

Dieses Gebäude stellt ein kleinstädtisches Amtsgericht im Gründerzeitstil dar, dem typischen Baustil zum Ende des 19. Jahrhunderts. Die folgenden Bilder zeigen das Modell in allen einzelnen erforderlichen Detailstufen (LOD) sowie das Kollisionsmodell. Im Spiel wird in Abhängigkeit zur Entfernung zum Objekt zwischen diesen LOD umgeschaltet. Durch dieses Verfahren wird erreicht, dass die Bildwiederholrate selbst dann nicht zusammenbricht, wenn sehr viele einzelne Objekte im Blickfeld zu sehen sind (zum Beispiel eine große Anzahl von Häusern einer Stadt). (mehr …)

Sauerstofferzeugungsanlage Freitag, 5.06.2009

Dieses Modell ist in „Il-2 Sturmovik: Cliffs Of Dover“ enthalten.

SauerstofferzeugungTitel

Dieses Gebäude einer ehemaligen Sauerstofferzeugungsanlage der Bezirks-Zentralschmiede Kornwestheim ist nach dem Krafthaus das zweite von insgesamt vier geplanten Modellen eines Industrie-Ensembles. (mehr …)

Kesselwagen (Austauschbauart) Montag, 22.09.2008

Dieses Modell ist in „Il-2 Sturmovik: Cliffs Of Dover“ enthalten.
Kesselwagentypen, besonders zweiachsige, gab es zur damaligen Zeit wie Sand am Meer. Da fällt es schon schwer, sich für ein bestimmtes Modell zu entscheiden, welches darüber hinaus repräsentativ sein soll. (mehr …)

Gr Kassel Donnerstag, 20.12.2007

Dieses Modell ist in „Il-2 Sturmovik: Cliffs Of Dover“ enthalten.
Der Gr ist die modernisierte Fassung seines Vorgängers „G München“ und unterscheidet sich äußerlich in erster Linie durch sein gewölbtes Tonnendach. Damit bietet er die Möglichkeit, herrlich bunt gemischte Güterzüge zusammenzustellen, wie sie für die damalige Zeit so typisch waren. (mehr …)