Zu Cool für Internet Explorer

Munitionszubringerwagen (MZ-Wagen)

Der fast 23 Tonnen schwere MZ-Wagen ist ein selbstfahrender Schienentraktor und basiert auf einem 2Rs-Wagen der Deutschen Reichsbahn, in dem ein seinem Sonderzweck entsprechender Fahrantrieb eingebaut wurde. Der Wagen gehört zum Geschützzug der K5-Eisenbahnartillerie und dient beim Marsch dem Transport der Kraftzentrale. Während des Gefechts dient dieses Fahrzeug dem Zubringen der beladenen Geschossmulden an das Geschütz. Hierfür sind auf dem Wagenboden Gleise mit einer Spurweite von 500 mm verlegt. Mit dem MZ-Wagen wird das Geschütz nach dem Schuss in die ursprüngliche Position zurückgedrückt. Zum Antrieb dient ein 4-Zylinder-Ottomotor mit einem auf den vorderen Radsatz wirkenden Getriebe.

Technische Daten MZ-Wagen
  • Deutschland
  • Schienentraktor/Spezialwagen
  • 1940-1944
  • > 30
  • 12,10 m
  • 7,00 m
  • 22.780 kg
  • ca. 6.000
  • ca. 5.500
  • 1.024 × 512 px
  • Diffuse, Opacity

* Gesamtgewicht mit allem Zubehör einschl. Kraftzentrale, Geschossmulden und Überfahrbrücken.

Das K5-Geschütz musste beim Feuern in der Schießkurve oder auf freier Strecke stets separat stehen, weil es trotz angezogener Handbremsen je nach Schusswinkel durch die Rückstoßkräfte mehrere Meter weit zurück bewegt wurde. Der restliche Zugteil war währenddessen abgekuppelt und befand sich etwa 20 bis 30 Meter abgesetzt dahinter. Die vollbeladenen Lademulden (Geschoss, Kartuschhülse und 3 Vorkartuschen mit insgesamt knapp 430 kg Masse) mussten vom Geschosswagen in Pendelfahrt hinüber zum Geschütz in den Radius des Munitionskrans herangeführt werden. Dieser Kran war Bestandteil der Kraftzentrale, die in Gefechtsstellung auf dem hinteren Drehgestell des Geschützes stand.

Das Modell besteht aus etwa 6.000 Dreiecken und verwendet eine Haupttextur in der Größe von 1.024 × 512 Pixeln.

story_mzwagen1story_mzwagen2story_mzwagen3story_mzwagen4

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Über diesen Beitrag kann jedoch im Foo'rum diskutiert werden.

Comments have been disabled.
Please discuss in Foo'rum about this topic.


Foo'rum