Zu Cool für Internet Explorer

Kraftwerk HVA Peenemünde

KraftwerkTitel
Um die Heeresversuchsanstalt Peenemünde und die Werksbahn mit elektrischer Energie zu versorgen, wurde 1940 im Nordwesten der Insel Usedom ein Steinkohlekraftwerk mit einer Leistung von 30 Megawatt errichtet. Das Kraftwerk war bis 1990 in Betrieb und ist eines der wenigen erhalten gebliebenen Gebäude der Versuchsanstalten. Es beherbergt heute ein Museum. Die Architektur dokumentiert anschaulich den totalitären Anspruch des nationalsozialistischen Staates, aber es verdeutlicht auch beeindruckend den hohen technischen Standard und die Dimensionen der ehemaligen Versuchsanstalten.

Kraftwerk
  • Deutschland
  • Kraftwerk
  • 1940
  • 95 × 105 m
  • ca. 5600 m²
  • 47 m
  • ca. 1200
  • ca. 850
  • 2 × 2048 × 2048 px

Mein Antrieb, ein Modell dieses Kraftwerkes zu bauen, war der Wunsch nach einem sehr großen Industriegebäude. In einer Kampfflugsimulation stellt es eines der zentralen strategischen Bodenziele dar. Ein Besuch des Museums im Sommer 2011 beseitigte schließlich jeden Zweifel, denn immerhin waren ein paar Schwierigkeiten hinsichtlich der Ermittlung seiner genauen Ausmaße zu lösen.

Das Modell bildet den Bauzustand bis 1945 ab – mit fünf Stahlschloten und ohne den östlichen Querbau, welcher erst zu DDR-Zeiten errichtet wurde.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Über diesen Beitrag kann jedoch im Foo'rum diskutiert werden.

Comments have been disabled.
Please discuss in Foo'rum about this topic.


Foo'rum