Zu Cool für Internet Explorer

Schnellzugwagen C4ü-36

Dieses Modell ist in „Il-2 Sturmovik: Cliffs Of Dover“ enthalten.

Dem Trend zu geschweißten Wagenkästen wollte sich die Deutsche Reichsbahn auch beim normalen Wagenpark anschließen. Die neuen Wagen erhielten daher einen geschweißten Wagenkasten, ähnelten aber in ihren Abmessungen den 28er-Wagen. Allerdings ging man wieder vom Prinzip ab, eine einheitliche Länge des Wagenkastens für alle Sitzwagen festzulegen. Das etwas flacher gewölbte Dach war aber zum Wagenende hin, wie bei den Rheingold-Wagen, korbbogenartig nach unten gezogen, was den Fahrzeugen ein gefälligeres Aussehen verlieh. Gebaut wurden Wagen der Gattungen AB4ü-35, ABC4ü-35, ABC4ü-36, BC4ü-35, BC4ü-36, C4ü-35, C4ü-36, Pw4ü-35, Pw4ü-36, -36a und Pw4ü-37. Für die Mitropa entstanden im gleichen Zeitraum Wagen der Gattungen WR4ü-35, WL4ü-37 und WLC4ü-37.

Mein Modell stellt einen C4ü-36 dar, den ich vor allem für die Abbildung von Fernschnellzügen für Fronturlauber (so genannte „SF-Züge“) benötige. Es handelt sich um einen Wagen der 3. Klasse (so genannte „Holzklasse”), eine 2. und 1. Wagenklasse ist für später geplant. Vorbildgetreu ist es mit Drehgestellen vom Typ „Görlitz III (leicht) mit 4. Federung“ ausgestattet.

Als Zugpferd für diese Wagen habe ich die Dampflok der Baureihe 01 vorgesehen, jedoch auch hinter einer Ellok vom Typ E 18 machen sie eine ausgezeichnete Figur.

wip_c4ue36_02.jpgc4u36_2.jpgc4u36_3.jpgc4ue_01C4ue_03

Schreibe eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.